KV Merzig-Wadern - Kreisvorsitzende Helma Kuhn-Theis: "Jede Chance zur Abschaltung Cattenoms nutzen- das sind wir den Bürgern schuldig"

18.06.2016

CDU Kreischefin Helma Kuhn-Theis bewertet die Initiative von Landrätin Schlegel-Friedrich, eine Klage gegen den Weiterbetrieb von Cattenom juristisch prüfen zu lassen, als wichtigen Schritt in die richtige Richtung.

Nachdem sich jetzt gemeinsamer grossregionaler Widerstand in Luxemburg und Trier formiere,  müsse der Landkreis Merzig-Wadern als zentral betroffene Region ebenfalls seinen Beitrag zur Abschaltung Cattenoms leisten, so Kuhn-Theis.

Es gelte, alle Kräfte zu bündeln und von der Kommunalpolitik über Landes-und Bundes-bis hin zur Europapolitik möglichst viele Verbündete zu gewinnen, so die CDU Politikerin.

Kuhn-Theis: "Die Ergebnisse der letzten Stresstests sind miserabel. Die intransparente Informationspolitik der französischen Aufsichtsbehörden lässt zu wünschen übrig."

In diesem Zusammenhang erinnert die CDU Kreischefin erneut an die Ankündigung der französischen Umweltministerin Ségolène Royale, eine Schließung Cattenoms nicht mehr auszuschließen.

Auf dieser Grundlage müsse im Dialog mit allen Partnern der Großregion , insbesondere auch mit Frankreich, eine zielführende europäische Zusammenarbeit auf den Weg gebracht werden, zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in der Region,  so Kuhn-Theis abschließend.