KV Merzig-Wadern - Helma Kuhn-Theis: Bundesverkehrswegeplan berücksichtigt Hochwaldregion

19.03.2016

"Vordringlicher Bedarf"

Die CDU-Kreisvorsitzende Helma Kuhn-Theis freut sich, dass wichtige Infrastrukturprojekte auch in Merzig-Wadern – im Hochwald – in den nächsten Jahren umgesetzt werden.

„Mit diesen Entscheidungen mit Blick auf die Hochwaldregion ist eine Fortentwicklung der Verkehrsinfrastruktur in Nunkirchen möglich geworden“, so Kuhn-Theis.

Die Ortsumgehung Nunkirchen (B268) mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 28,7 Mio Euro wurde in der Rubrik „vordringlicher Bedarf“ aufgenommen.

Die Bewertung „vordringlicher Bedarf“ heißt, dass das Projekt nach fachlicher Bewertung verkehrspolitisch sehr wichtig ist.Kuhn-Theis sagt, dass mit diesen guten Nachrichten aus Berlin nun die konkrete Planung vorangetrieben werden muss.

Dann kann auch zügig gebaut werden.„Das Land ist jetzt am Zuge, die entsprechenden Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die notwendigen Gelder seitens des Bundes fließen können“, so Kuhn-Theis.